über 65 Jahre reisen mit Geiger

Niveauvoll reisen

in guter Gesellschaft

 
 

Busreisen Kreuzfahrten Flugreisen Tagesfahrten Last Minute Aktuelles Vorteile

 
 

Historisches Deutschland

Sieben Tage lang immer etwas Neues entdecken, jeden Tag in eine andere Landschaft eintauchen, wäre das nichts für Sie? Kommen Sie mit uns in den Südosten der Republik, in eine der schönsten und abwechslungsreichsten Regionen Deutschlands!

Standort ist das mittelalterliche Bautzen. Sie wohnen im 4-Sterne-Hotel Best Western Plus, direkt gegenüber der 1000-jährigen Altstadt und hoch über der noch jungen Spree gelegen - ideal also für einen abendlichen Bummel. Der freundliche Service, die komfortabel eingerichteten Zimmer und die bodenständige, regionale Küche im Hotelrestaurant „Lubin" werden Ihnen einen angenehmen Aufenthalt bereiten.

Wenn Ihnen Bautzen gefallen hat, wird Sie eine weitere Stadt zum Staunen bringen: In Görlitz lockt eine Altstadt, so schön und prächtig restauriert, dass die Filmwelt sie längst als Kulisse erobert hat. Alte Bürgerhäuser drängen sich dicht in engen Gassen, beeindruckende Torbögen bieten eine Sitzgelegenheit für einen gemütlichen Plausch, tiefe Keller und schattige Höfe locken mit kleinen, einladenden Gaststätten und in der mächtigen Kirche St. Peter und Paul ertönt die stimmgewaltige Sonnenorgel auch für uns. Kein Wunder, dass die Stadt auch „Perle der Oberlausitz" genannt wird, denn das ist sie wirklich.

Der Tag darauf entführt Sie in die imposante Landschaft des Elbsandsteingebirges. Wenn Sie auf der Bastei stehen, ziehen tief unter Ihnen die Dampfer der Weißen Flotte auf der Elbe vorbei. Von der uneinnehmbaren Festung Königstein aus schweift Ihr Blick weit über grüne Hochflächen, aus denen immer wieder markante Felsformationen wie der Lilienstein ragen. Eindrücke, die Sie so schnell nicht vergessen werden.

Ein weiterer Tagesausflug bringt Sie in die märchenhafte Landschaft des Spreewaldes. Von den Berlinern liebevoll die „grüne Oase des Ostens" genannt, umfasst dieses urwüchsige Binnendelta hundert Kilometer in sich verzweigtes Wasserwegenetz auf engstem Raum. Wie die Sorben, ein kleines slawisches Volk, das in der Lausitz und im Spreewald zuhause ist, werden auch Sie traditionell dieses Gebiet im Kahn erkunden.

Gemächlich ist dann auch der vorletzte Tag der Reise: Zittau ist eine kleine, aber schmucke Stadt. Sie birgt einen ganz besonderen kunsthistorischen Schatz: das Zittauer Fastentuch! Nach einem Blick auf diese Rarität dürfen Sie sich noch auf eine außergewöhnliche Landschaftsfahrt freuen: Eine kleine, sich gemächlich die Steigung hinaufkämpfende Dampflok schnauft mit Ihnen durch lichte, freundliche Laubwälder, vorbei an kleinen, in sanfte Täler eingebetteten Dörfern Richtung Zittauer Gebirge.

Konnten wir Sie neugierig machen? Gut, denn dies sind nur einige der Eindrücke und Erlebnisse, die wir für Sie zu einer abwechslungsreichen und bunten Reise zusammengestellt haben.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns vom 27. Juli bis 2. August 2018 in diese außergewöhnliche und geschichtsträchtige Gegend am Dreiländereck „Deutschland, Tschechien und Polen" begleiten.

>>> zur Reise

Impressum . Reisebedingungen . Datenschutz