über 65 Jahre reisen mit Geiger

Niveauvoll reisen

in guter Gesellschaft

 
 

Busreisen Kreuzfahrten Flugreisen Tagesfahrten Last Minute Aktuelles Vorteile

 
 

Peru

bezaubernder Andenstaat

14. bis 27. Mai 2017 (14 Tage)

>>hier finden Sie den Artikel zur Reise<<

Antike Felsmalereien, Stein- und Lehmbauten zeugen von einer fast 20.000 Jahre alten Kultur. Der enorme Musik- und Folklorereichtum, verbunden mit der landschaftlichen Schönheit, dem modernen Leben und der köstlichen Gastronomie machen Peru zu einem attraktiven Reiseland.

Höhepunkte der Reise:

- Stadtrundfahrt durch Lima

- Rundfahrt durch Arequipa

- Besuch der berühmten Mühle von Sabandia

- Kloster Santa Catalina, mit vielen Kunstschätzen

- Besichtigung der Begräbnistürme von Sillustani am Umayo-See

- Titicaca-See, der höchstgelegene, schiffbare See der Welt

- Ganztägige Bootsexkursion zu den schwimmenden Inseln der Uro-Indianer ...

- Busfahrt durch die landschaftlich sehr reizvollen Hochanden nach Cusco

- Festungsanlage Ollantaytambo, eine der heiligsten Stätten der Inkas

- Fahrt durch das Urubambatal nach Pisac und Besuch des farbenprächtigen Indiomarktes

- Besuch einer Folkloreshow

- Festungs- und Zeremonialanlagen Sacsayhuamán, Kenko und Tambomachay

- Fahrt mit Dieselzug nach Machu-Picchu, der beeindruckenden Ruinenstadt

- Paracas Naturschutzgebiet an der Pazifikküste mit Seelöwen, Seehunden, Pinguinen, ...

- Bootsfahrt zu den Ballestas-Inseln

Reiseverlauf:

1. Tag: So., 14. Mai 2017

Transfer zum Flughafen und Flug über Madrid nach Lima. Dort werden Sie nach Ihrer Ankunft von Ihrem örtlichen Fremdenführer empfangen und zum Hotel gebracht. Abendessen.

2. Tag: Mo., 15. Mai 2017

Heute unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch die 8-Millionen-Metropole Lima. Sie besuchen die koloniale Altstadt mit seinem historischen Zentrum und Herz der Stadt. Am Hauptplatz, der Plaza Mayor, befinden sich die wichtigsten Gebäude: der Regierungspalast, der Erzbischöflische Palast mit dem Bronzebrunnen aus dem 17. Jh., die Kathedrale und das Kloster Santo Domingo sowie weitere bedeutende Bauwerke. Nach dem Mittagessen Besuch des Larco Herrera Museums mit präkolumbischer Kunst. Rückfahrt zum Hotel.

3. Tag: Di., 16. Mai 2017

Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Flug nach Arequipa, im äußersten Süden Perus, in einem fruchtbaren Tal zwischen Wüste und einer phantastischen Berglandschaft gelegen. Während einer Rundfahrt lernen Sie die auf 2.325 Meter Höhe gelegene Stadt kennen. Am Nachmittag besuchen Sie das älteste Stadtviertel Yanahuara, mit seinen aus weißem Tuffstein gebauten Häusern sowie die Kirche San Juan de Yanahuara aus dem 17. Jh. Sie sehen u. a. den wunderschönen Hauptplatz mit der Kathedrale sowie die Jesuitenkirche La Compania mit den "Indianischen Engeln". Abendessen im Hotel.

4. Tag: Mi., 17. Mai 2017

Heute lernen Sie die Umgebung der Inkastadt Arequipa kennen und besuchen die alte, berühmte Mühle von Sabandia. Nach einem Mittagessen in einem landestypischen Restaurant besuchen Sie das berühmte Kloster Santa Catalina, das eher einer kleinen Stadt als einem Kloster ähnelt. Das im ganzen Land bekannte, sakrale Kleinod ist wegen seines unermesslichen Reichtums an Kunstschätzen berühmt.

5. Tag: Do., 18. Mai 2017

Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Weiterflug über Cusco nach Juliaca. Von hier aus unternehmen Sie eine Überlandfahrt nach Puno, der Stadt am Titicaca-See, dem "Meer der Anden". Unterwegs besichtigen Sie die am Umayo-See in 4.000 m Höhe thronende Begräbnistürme von Sillustani. Diese stammen von der Kollakultur, die hier schon vor den Inkas lebten. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Fr., 19. Mai 2017

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Titicaca-Sees. Sie unternehmen eine Bootsexkursion über denn höchstgelegenen, schiffbaren See der Welt und das heiligste Gewässer im Inka-Reich. Sie besuchen die Uro-Indianer, die auf kleinen schwimmenden Inseln leben. Diese sind - genau wie auch die Boote und Häuser - aus Papyrus-Schilf gebaut. Hier lebt man noch nach alten Traditionen. Auf der Insel Taquile besuchen Sie das kleine Dorfzentrum. Berühmt sind die Bewohner für ihre bunte Weberei und Stickerei. Mittagessen in einem Restaurant.

7. Tag: Sa., 20. Mai 2017

Heute erwartet Sie eine Busfahrt durch die landschaftlich sehr reizvollen Hochanden nach Cusco. Mittagessen unterwegs. Genießen Sie herrliche Ausblicke auf das bizarre Gebirgsmassiv.

8. Tag: So., 21. Mai 2017

Heute fahren Sie nach Pisac und besuchen den farbenprächtigen Indiomarkt. Die Indios der umliegenden Dörfer versammeln sich auf dem Dorfplatz und bieten neben einer Vielfalt von Obst und Gemüse farbenprächtige Ponchos, Decken und Schmuck an. Anschließend fahren Sie durch das wildromantische Tal des Urubamba nach Ollantaytambo, wo Sie die gewaltige Festungsanlage, eine der heiligsten Stätten der Inkas, besichtigen. Diese liegt auf einem -das Dorf überragenden - Bergkegel. Mittagessen unterwegs. Nach den Besichtigungen geht es zurück nach Cusco.

9. Tag: Mo., 22. Mai 2017

Vormittags besuchen Sie die, außerhalb der Stadt gelegenen, Festungs- und Zeremonialanlagen Sacsayhuamán, Kenko und Tambomachay. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Cusco. Das Auffallendste ist die Architektur, zudem gilt Cusco als die archäologische Hauptstadt ganz Amerikas. Sie sehen die Kirche La Compañia, die außergewöhnliche Kathedrale mit ihrer reichen Gemäldesammlung, den ehemaligen Sonnentempel Koricancha und die originalen engen Inkastraßen. Am Abend erwartet Sie beim Essen in einem Restaurant eine Folklore-Show.

10. Tag: Di., 23. Mai 2017

Frühmorgens Fahrt zum Bahnhof. Hier beginnt Ihre ca. 1½-stündige Fahrt mit einem Dieselzug zur Ruinenstadt Machu Picchu, der verlorenen Stadt der Inkas, die auf einem Hochplateau im Dschungel über dem Urobambafluss liegt. Genießen Sie die Fahrt durch Hochtäler, einen wilden Gebirgseinschnitt sowie durch wilde und undurchdringliche Landschaft. Nach der Ankunft an der Bahnstation geht es mit dem Bus in abenteuerlicher Serpentinenfahrt weiter auf den Bergkegel, den magischen Machu Picchu. Die Ruinenstadt liegt auf 2.500 m Höhe - inmitten unzugänglicher, von tropischer Vegetation überwucherten Bergwelt. Sie besichtigen die Paläste und Tempel, das Sonnen-Observatorium sowie die Terrassen und Gebetsorte. Mittagessen unterwegs und Rückfahrt mit dem Zug nach Cusco.

11. Tag: Mi., 24. Mai 2017

Transfer zum Flughafen und Flug nach Lima. Busfahrt an der Küste entlang nach Paracas. Abendessen im Hotel.

12. Tag: Do., 25. Mai 2017

Heute unternehmen Sie einen Ausflug in das Paracas Nationalreservat, in dem man für diese Breiten seltene Seelöwen, Seehunde, Pinguine, Kormorane, Tölpel und Pelikane entdecken kann. Eine Bootsfahrt führt Sie zu den bizarren Ballestas-Inseln, den vor der peruanischen Küste gelegenen "weißen Vogelinseln". Am Nachmittag Rückfahrt nach Lima, wo Sie ein schönes Abschiedsessen in einem Restaurant erwartet.

13. Tag: Fr., 26. Mai 2017

Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen oder letzte Einkäufe zur freien Verfügung. Gerne können Sie sich der Reiseleitung zu weiteren Besichtigungen anschließen. Am späten Nachmittag Transfer zum Flughafen, Rückflug über Madrid nach Frankfurt.

14. Tag: Sa., 27. Mai 2017

Am Abend Ankunft in Frankfurt und Rücktransfer zu den Zustiegsorten.

         

Bei GEIGER inklusive:

● Bustransfer Flughafen und zurück

● Linienflüge Frankfurt - Madrid - Lima - Madrid - Frankfurt mit Iberia

● Inlandsflüge Lima - Arequipa - Juliaca, Cusco - Lima

● 4-Sterne-Hotels

● Halbpension mit besonderen Essen

● GEIGER-Reiseleitung

● hochwertiges Ausflugsprogramm:

- Bootsfahrt auf dem Titicaca-See

- Bootsfahrt zu den Ballestas-Inseln

- Folklore-Show  u. v. m.

● alle Führungen und Eintrittsgelder gemäß Programm

● örtliche deutschspr. Fremdenführer

● Steuern und Flughafengebühren

● Gepäcktransport in den Hotels

● hochwertiger Reiseführer

● Sektempfang im Bus

und vieles mehr

Preis p. P.:

Im Doppelzimmer

  5.680,-

DZ zur Alleinbenutzung

+€  1.680,-

Buchung halber DZ möglich.

Reise Nr.: F1703

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Kaum Nebenkosten

>>> Zurück zur Übersicht Flugreisen

 Reisebedingungen  Impressum